Leopoldshöhe

Informationen aus der Verwaltung der Gemeinde Leopoldshöhe

Sammelstellen für Weihnachtsbäume
Die Gemeinde Leopoldshöhe hat in der Zeit vom 27. Dezember 2017 bis einschließlich 15. Januar 2018 in den Ortsteilen folgende Sammelstellen eingerichtet:
Asemissen: Kinderspielplatz (Straßeneinmündung der Berliner Straße in den Starenweg)
Bechterdissen: Kinderspielplatz „Milser Heide“ (alte Kläranlage)
Bexterhagen: Grünanlage gegenüber dem Kreuzkrug
Greste: Waldstraße / Ecke Fußweg Eselsbach (Bolzplatz)
Leopoldshöhe: Bauhofgelände (Schuckenteichweg)
Nienhagen: Herforder Straße (gegenüber dem Gelände der Fa. BST eltromat International)
Um eine ordnungsgemäße Kompostierung der Bäume zu gewährleisten, wird darum gebeten, sämtlichen Weihnachtsbaumschmuck vollständig zu entfernen bzw. keine anderen Abfälle abzugeben.

Neuer Nachtbus ab 2018
Die Nachtbuslinie N 13 fährt ab dem ersten Januarwochenende 2018 unter neuer Regie und auf einem neuen Linienweg. Nachdem der Nachtbus in den letzten Jahren von der Fa. moBiel betrieben wurde, wird mit dem Jahreswechsel 2017/2018 mit der BVO ein neuer Betreiber auf dieser Linie fahren. Die zuständigen politischen Gremien in Leopoldshöhe haben vor einigen Monaten grundsätzlich grünes Licht für eine Fortsetzung des Nachtbusverkehrs in Leopoldshöhe gegeben. Daraufhin hat die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe in Kooperation mit der BVO ein neues Nachtbuskonzept für Leopoldshöhe erarbeitet, das nun im neuen Jahr in Betrieb geht. Gegenüber dem bisherigen Nachtbusverkehr wird es einige Änderungen geben, die für die Leopoldshöher Nachtschwärmer einige Vorteile bringen. So konnte u.a. mit der Änderung des Linienverlaufs nun auch der Ortsteil Bexterhagen an das Nachtbussystem angebunden werden. Weiterhin werden für die Nächte Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag, sowie vor Feiertagen 4 Fahrten ab Bielefeld-Jahnplatz (1.05 Uhr, 2.05 Uhr, 3.05 Uhr und 4.05 Uhr) angeboten. Allerdings sind diese Fahrten nicht durchgehend. Man fährt zukünftig ab Bielefeld Jahnplatz mit der Nachtbuslinie N4 bis Bielefeld Heepen (Alter Postweg) und steigt dort um in die Nachtbuslinie N 13, die dann über Heepen, Runkelkrug, Eckendorf, Nienhagen, Bexterhagen, Berghöfer, Schuckenbaum, Leopoldshöhe, Greste, Asemissen bis Asemissen-Bahnhof und dann auf dem gleichen Linienweg wieder zurück bis zur Anschlussstelle in Bielefeld-Heepen fährt. Dieser Linienverlauf entspricht im Wesentlichen auch dem Verlauf der innerörtlichen Linie des „Pendel-Leo“. Auch das Fahrtenangebot vor Mitternacht in Richtung Bielefeld wurde ausgebaut. Informationen zu dieser Linie und auch allen anderen Linien gibt es unter http://www.lippemobil.de (infothek-service/mobilitaetsberatung).
Dass der Leopoldshöher Nachtbus auch in Zukunft weiterfahren kann, ist eine Erfolgsmeldung. Es ist eine tolle Möglichkeit, von Leopoldshöhe aus auch in der Nacht das Oberzentrum Bielefeld mit seinen vielen attraktiven Freizeitangeboten zu erreichen und auf bequemem und sicherem Weg wieder nach Hause zu kommen.

Wasserabrechnung für das Kalenderjahr 2017
Das Wasserwerk Leopoldshöhe bittet all diejenigen Kundinnen und Kunden, die bislang noch keine Zählerstände für die Jahresverbrauchsabrechnung 2017 gemeldet haben, dieses bitte nunmehr kurzfristig nachzuholen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Trinkwasserverbrauchswerte für das Jahr 2017 den tatsächlichen Verhältnissen entsprechen und vermeiden, dass Ihre Verbrauchswerte geschätzt werden müssen. Sie haben auch die Möglichkeit, den Zählerstand Ihrer Wasseruhr für die Jahresverbrauchsabrechnung 2017 selbst abzulesen und per Internet über eine gesicherte Verbindung direkt an das Leopoldshöher Wasserwerk zu übermitteln.
Den dazugehörigen Link finden Sie auf der Startseite der Gemeinde Leopoldshöhe unter http://www.leopoldshoehe.de im rechten Downloadbereich. Die Zugangsdaten für die Interneteingabe entnehmen Sie bitte dem Anschreiben „Informationen zur Ablesung 2017“, das Sie per Post erhalten haben."

Gemeindebücherei Leopoldshöhe informiert:
Liebe Leserinnen und Leser,
wieder neigt sich ein Jahr dem Ende und wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns bei unseren Leserinnen und Lesern zu bedanken. In der Zeit vom 22. Dezember 2017 bis zum 5. Januar 2018 bleiben die Büchereien geschlossen. Im neuen Jahr sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da. Die digitale Ausleihe ist 24 Stunden für Sie da. Sie finden uns unter http://www.onleiheowl.de
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2018!!!
Ihr Team der Gemeindebücherei

Vorankündigung: Mindener Stichlinge läuten Kabarettsaison 2018 ein
Zurück in die Zukunft? oder „Früher war alles aus Holz“

Am Mittwoch, den 7. Februar 2018 gastieren in der Aula des Schulzentrums in Leopoldshöhe zum wiederholten Mal die Mindener Stichlinge mit ihrem neuesten Programm „Zurück in die Zukunft? oder „Früher war alles aus Holz“.
Eintrittskarten sind ab Januar in den bekannten Vorverkaufsstellen (Bürgerbüro Rathaus, Familienzentrum Leos, Gemeindebüchereien Leopoldshöhe/Asemissen) zum VVK: 15,00 Euro erhältlich. AK: 17,00 Euro
In ihrem neuen Kabarettprogramm Früher war alles aus Holz reisen die Mindener Stichlinge gemeinsam mit ihren Besuchern von der Steinzeit in die Neuzeit. War früher alles besser? Die Kabarett-Truppe um Birger Hausmann kommt zu dem Schluss: Der Holzwurm steckt im Gebälk. Und die Zuschauer dürfen sich auf ein variantenreiches, spritziges Programm freuen.
Reichlich Steilvorlagen bieten die aktuellen Themen, die die Menschen bewegen. Da heißt es zum Beispiel bei den derzeitigen Mietpreisen „Zurück in die Höhle“. Und den Finanzämtern laufen die Steuerzahler weg - Steuerlast und Steuerfrust führen bereits zu ersten Massenkündigungen. Baustelle „Integration“: Türken kommen nachts vor Angst nicht in den Schlaf, weil sie nicht wissen, ob sie am nächsten Morgen von der Polizei geweckt werden. Dennoch, die Stichlinge haben auch für dieses Thema eine Lösung: Deutschkurse für Integrationswillige in kabarett-typischer Stichlingsmanier.
Natürlich kommt auch das aktuelle Possenspiel nach der Bundestagswahl nicht zu kurz. Da werden in der Politik dicke Bretter gebohrt. Platzt der Bundestag aus allen Nähten? Eine voll-muttivierte Kanzlerin düst mit ihrer Schwalbe auf dem Daten-Highway. Die FDP übt sich in smarter Einmann-Show. Die AfD jagt ziellos ohne Waffenschein. Wie viel Kohle verkraften eigentlich die Grünen? Und schließlich das Top-Thema der SPD: Krankheit als Chance oder Gibt es Alternativen zur Schulmedizin? Die Stichlinge singen sich auf jeden Fall das Rentendasein schön, denn Alter muss ja schließlich Spaß machen.
Das Klima wird also rauer! Auch in der großen Weltpolitik - die Gipfeltreffen der Politiker werden zur Personality-Show. Wer explodiert zuerst? Der große Doofe oder der kleine Dicke? Da stöhnt so mancher Zeitgenosse: „Früher war alles besser, denn früher war alles aus Holz.“
Mit dabei Kirsten Gerlhof, Annika Hus, Rolf Berkenbrink, Frank Oesterwinter. Für den guten Ton sorgt Stephan Winkelhake. Regie Birger Hausmann, Co-Regie Jürgen Juchtmann. (red)



eingetragen: 15.12.2017 - 17:44 Uhr



© 2018 leolino.de
Alle Artikel ohne Gewähr. Die Betreiber der Website leolino.de übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Artikel. Die Inhalte müssen nicht die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.