Leopoldshöhe

Informationen aus der Verwaltung der Gemeinde Leopoldshöhe

Verlegung der Bushaltestelle am Marktplatz
Aufgrund des Generationenfestes zum Weltkindertag wird die Haltestelle „Markt“ am Kirchweg am 17.9.2017 nicht angefahren. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Herforder Straße, (Haus-Nr. 17) eingerichtet. Busse in Richtung Schuckenbaum/Bielefeld halten weiterhin an der Haltestelle „Markt“.

Die Gemeindeverwaltung informiert: Gartenabfallsammlung im September 2017
Die nächsten Gartenabfallsammlungen finden an folgenden Tagen statt:
Bauhof:
- Freitag, 1. September 2017
- Samstag, 2. September 2017
- Freitag, 15. September 2017
- Samstag, 16. September 2017
Annahmezeiten: freitags von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr und samstags von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

Weinfest auf dem Heimathof am 2. + 3. September 2017
Am Wochenende 2. und 3. September 2017 findet auf dem Heimathof Leopoldshöhe die 7. Auflage des Weinfestes statt.
Winzer und Weinhändler aus verschiedenen Anbaugebieten Deutschlands bieten an diesem Wochenende in der wunderschönen Atmosphäre des Heimathofes ihre Weine an.
Neben verschiedenen leckeren Tropfen gibt es auch wieder manche kulinarischen Köstlichkeiten wie Flammkuchen, Fisch- und Käsespezialitäten oder selbstgemachte Schmalzbrote. Außerdem gibt es ein schönes musikalisches Rahmenprogramm.
Samstag, 2.9.2017 ab 16.00 Uhr und Sonntag, 3.9.2017 ab 11.00 Uhr – Weinfest auf dem Heimathof

Stellvertretende Bürgermeister wechseln ihre Positionen
Bereits in der ersten Ratssitzung der laufenden Legislaturperiode am 25. Juni 2014 wurde beschlossen, dass nach der Hälfte der Wahlzeit eine Neuwahl der Stellvertreter des Bürgermeisters erfolgen soll. Zum damaligen Zeitpunkt wurde Manfred Burkamp (SPD) zum ersten stellvertretenden Bürgermeister und Klaus Fiedler (CDU) zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Beide Stellvertreter repräsentieren den hauptamtlichen Bürgermeister Gerhard Schemmel bei einer Vielzahl von Anlässen, wie z. B. bei besonderen Festlichkeiten, herausragenden Jubiläen oder hohen Geburtstagen. Die stellvertretenden Bürgermeister sind gewählte Ratsmitglieder und übernehmen im Vertretungsfall auch die Leitung der Ratssitzungen sowie des Haupt- und Finanzausschusses.
Am 29. Juni 2017 fand nun eine Neuwahl statt. Ab dem 1. September dieses Jahres nimmt Klaus Fiedler die Position des ersten stellvertretenden Bürgermeisters ein. Manfred Burkamp hat zukünftig das Amt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters inne. Beide üben das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters bereits schon seit langer Zeit aus. Klaus Fiedler startete ein halbes Jahr nach der Kommunalwahl 1994 zunächst für zwei Legislaturperioden als zweiter bzw. erster Vertreter. Nach einer vierjährigen Pause ist er nun seit 2009 durchgängig als erster bzw. zweiter Vertreter des Bürgermeisters tätig. Manfred Burkamp trat sein erstes Stellvertreteramt nach der Kommunalwahl im Jahr 1999 an und ist seitdem ebenfalls durchgängig als erster bzw. zweiter Vertreter aktiv.

Richtiges Heizen und Lüften beugt Schimmel vor
Anfang Oktober beginnt offiziell die neue Heizperiode, aber bereits jetzt sind die Temperaturen nachts oftmals so niedrig, dass man die Heizung aufdrehen möchte. Um die Energiekosten im Rahmen zu halten, sollte der Verbrauch im Blick gehalten werden. Die Verbraucherzentrale NRW hat ein paar einfache Tipps.
„Jeder hat eine individuelle Wohlfühltemperatur, aber man sollte sich selbst fragen, ob beispielsweise 22 Grad Celsius sein müssen oder auch 20 ausreichen“, gibt Matthias Ansbach, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW im Kreis Lippe zu Bedenken. Denn wird die Raumtemperatur um nur ein Grad herunter geregelt, können bereits sechs Prozent bei den Kosten eingespart werden.
Aber Vorsicht: Weniger als 18 Grad Celsius sollte die Temperatur in den Wohnräumen jedoch nicht betragen, damit das Mauerwerk nicht auskühlt. Zudem sollten Türen zwischen Räumen mit verschiedenen Temperaturen geschlossen werden.
Wird dann noch drei- bis viermal täglich für einige Minuten gut durchgelüftet, besteht laut Energie-Experte normalerweise kein erhöhtes Schimmelrisiko: „Jeweils fünf Minuten Stoßlüften ist viel besser, als Fenster dauerhaft auf Kipp zu stellen. So wird abgestandene feuchte Luft viel besser ausgetauscht und es entweicht nicht zu viel teure Wärme nach draußen.“
Weitere Spartipps für die anstehende Heizperiode erhalten Sie in der offenen und kostenlosen Energie-Sprechstunde von Energieberater Matthias Ansbach von der Verbraucherzentrale NRW. Die nächsten Sprechstunden in Leopoldshöhe sind am Dienstag, den 5.9.2017 und den 10.10.2017 in der Gemeindebücherei Leopoldshöhe von 14.00 – 17.00 Uhr.
Wenn umfangreichere Sanierungsmaßnahmen anstehen oder zum Beispiel die Heizung erneuert werden soll, kommen die Energiefachleute der Verbraucherzentrale auch zum Ratsuchenden nach Hause. Ein solcher 90-minütiger vor-Ort-Service ist für 60,00 Euro zu haben. Unverbindliche Anfragen und Terminvereinbarungen sind möglich unter Tel. 5231 7015 905 oder zentral unter 0211 / 33 996 555. Über das Internet erreichen Sie uns unter http://www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung oder per E-Mail an detmold.energie@verbraucherzentrale.nrw.

Die Gemeinde Leopoldshöhe informiert zum Thema Briefwahl bei der Bundestagswahl am 24. September 2017
Die Gemeinde Leopoldshöhe verschickt derzeit (vom 14. August 2017 bis zum 3. September 2017) an alle Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Leopoldshöhe eingetragen sind, die Wahlbenachrichtigungen. Wie schon bei den letzten Wahlen wird die Wahlbenachrichtigung nicht mehr als Karte, sondern als Brief im verschlossenen Umschlag versandt. Wenn Sie in einem anderen Stimmbezirk Ihres Wahlkreises (135 Lippe I) oder durch Briefwahl wählen möchten, benötigen Sie einen Wahlschein. Zum Wahlkreis 135 gehören neben Leopoldshöhe noch folgende Gemeinden aus dem Kreis Lippe: Bad Salzuflen, Barntrup, Blomberg, Dörentrup, Extertal, Kalletal, Lage, Lemgo und Oerlinghausen. Wahlscheinanträge können mit dem Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, aber auch mündlich (nicht jedoch fernmündlich), per E-Mail (wahlen@leopoldshoehe.de) oder per Fax (05208/991-111) gestellt werden. In diesem Fall müssen Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angegeben werden; um die Angabe der auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief abgedruckten Stimmbezirks- und Wählerverzeichnisnummer wird gebeten. Darüber hinaus stellt die Gemeinde Leopoldshöhe auf ihrer Homepage (www.leopoldshoehe.de) ein Online-Formular zur Verfügung, hierfür benötigen die Antragstellerinnen und Antragsteller die Stimmbezirks- und Wählerverzeichnisnummer aus der Wahlbenachrichtigung. Des Weiteren können Wahlscheine über das Bürgerserviceportal der Gemeinde Leopoldshöhe (www.buergerserviceportal.nrw/krz/leopoldshoehe) beantragt werden. Hierfür werden ebenfalls die Stimmbezirks- und die Wählerverzeichnisnummer benötigt. Auf der Vorderseite Ihrer Wahlbenachrichtigung finden Sie einen eingedruckten „QR-Code“. Auch über diesen Code ist die Beantragung eines Wahlscheines möglich. Hierzu benötigen Sie jedoch eine entsprechende Scan-App auf Ihrem mobilen Endgerät.
Wahlscheinanträge werden nur bis zum 22. September 2017, 18.00 Uhr, entgegengenommen. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung jedoch auch noch bis zum Wahltage, 15.00 Uhr.
Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen erfolgt im Bürgerbüro der Gemeinde Leopoldshöhe, Rathaus, Kirchweg 1. Wer für einen anderen Wahlschein und Briefwahlunterlagen entgegennehmen möchte, muss eine schriftliche Vollmacht (Rückseite der Wahlbenachrichtigung) vorlegen. Von der Vollmacht kann allerdings nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen.
Des Weiteren weist die Gemeindeverwaltung darauf hin, dass Wahlbriefe am Wahlsonntag nicht im Wahllokal abgegeben werden sollten, da sonst der rechtzeitige Eingang bei der Gemeinde Leopoldshöhe bis um 18.00 Uhr nicht mehr sichergestellt werden kann.
Im Übrigen ist der Wahlbrief so rechtzeitig zu versenden, dass er spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr bei der Gemeinde Leopoldshöhe eingeht! Innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sollte der Wahlbrief spätestens drei Werktage vor der Wahl (Donnerstag, 21. September 2017), bei entfernt liegenden Orten noch früher, bei der Deutschen Post AG eingeliefert werden. Der Wahlbrief ist nicht freizumachen. Wird eine besondere Beförderungsform gewünscht, so muss das dafür fällige – zusätzliche – Leistungsentgelt auf dem Wahlbrief entrichtet werden. Bei Beförderung durch ein anderes Postunternehmen ist das dafür fällige Leistungsentgelt in voller Höhe zu entrichten; ansonsten kann eine ordnungsgemäße Beförderung nicht gewährleistet werden.
Weitere Informationen können im Wahlamt (Rathaus, Kirchweg 1, Zimmer 30, Tel.: 05208/991-402) der Gemeinde Leopoldshöhe angefordert werden.
Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass zur diesjährigen Bundestagswahl die Broschüre „Bundestagswahl 2017 – Heft in einfacher Sprache“ erschienen ist. Auf 40 Seiten stellt sie Wissenswertes rund um die Wahl in gut verständlicher Form dar. Als PDF kann die Broschüre unter http://www.leopoldshoehe.de heruntergeladen werden.

Die Gemeinde Leopoldshöhe informiert zur Bundestagswahl am 24. September 2017: Verlegung eines Wahllokals
Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. In der Gemeinde Leopoldshöhe sind 17 Wahllokale eingerichtet worden. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten übersandt worden sind bzw. noch übersandt werden, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die/der Wahlberechtigte zu wählen hat.
Achtung: Da die ev.- ref. Kirchengemeinde Asemissen-Bechterdissen/Greste das Ev. Gemeindehaus Bechterdissen am Wahltag für eine eigene Veranstaltung nutzt, kann es zur Bundestagswahl nicht als Wahllokal in Anspruch genommen werden. Das Wahllokal des Wahlbezirks 100 befindet sich deshalb diesmal einmalig im Ev. Kindergarten Bechterdissen, Tilsiter Straße 2.
Obwohl das Wahllokal auf dem persönlichen Wahlbenachrichtigungsbrief angegeben ist, werden auf diesem Wege noch einmal alle Wählerinnen und Wähler des Wahlbezirks 100 auf die Änderung des Wahllokals aufmerksam gemacht, um mögliche Schwierigkeiten am Wahltag zu vermeiden.

Generationenfest zum Weltkindertag am 17.9.2017 „Alles in Bewegung“
Spiel, Spaß, Spannung und gute Unterhaltung erwarten die kleinen und großen Gäste am Sonntag, 17.9.2017 beim Generationenfest zum Weltkindertag auf dem Leopoldshöher Marktplatz. In der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr findet bereits zum 9. Mal das große bunte Fest zum Weltkindertag unter dem Motto „Alles in Bewegung“, organisiert von den 11 Familienzentren / Kitas in Leopoldshöhe, statt. In Kooperation mit der ev. Kirchengemeinde Leopoldshöhe, der Freiwilligen Feuerwehr Leopoldshöhe, kanute.de, Karins Babytreff, Oerly Musikschule, DRK-Kreisverband Herford, Diakoniestation Leopoldshöhe/ Helpup, Kreisjägerschaft–Lippe Hegering-Windwehe, „Runder Tisch Asyl“ wurde ein buntes Programm kreiert. Auf dem Programm stehen Rollenrutsche, Riesenrutsche, Hüpfburg, Kinderschminken, Seifenblasen, Kreativ-Angebote, Basteln & Spiele, Murmelbilder, Kistenklettern, Slackline, Bogenschießen u.v.m….
Auf der Bühne findet ab 12.00 Uhr folgendes Programm statt:
Ca. 12.00 Uhr: Oerly Musikschule
14.00 Uhr: JoJos Kindermusik
15.00 Uhr: Karins Babytreff
16.30 Uhr: JoJos Kindermusik
17.30 Uhr: HipHop
Auch in diesem Jahr befindet sich die Cafeteria im Gemeindesaal der Kirche, wo sich die BesucherInnen stärken können. Pommes und Bratwurst, Waffeln, Süßigkeitenspieße und vieles mehr sowie diverse Kaltgetränke werden an den verschiedenen Ständen auf dem Marktplatz angeboten.
Gleichzeitig findet in der Zeit rund um den Marktplatz (Herforder Str./ Schötmarsche Straße) ein Flohmarkt statt; gegen eine Spende von 5,00 dürfen hier ab 11.00 Uhr die Stände aufgebaut werden.
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass der Kirchweg am Sonntag gesperrt ist. Die Bushaltestelle Markt/ Kirchweg kann nicht zum Ein- und Ausstieg angefahren werden. Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Ersatzhaltestelle an der Herforder Straße auszuweichen. (red)



eingetragen: 26.08.2017 - 13:29 Uhr



© 2017 leolino.de
Alle Artikel ohne Gewähr. Die Betreiber der Website leolino.de übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Artikel. Die Inhalte müssen nicht die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.