Leopoldshöhe

Monika I. (Bökenkamp) schoss den Vogel ab
Ein Novum in der Geschichte des Nienhagener Schützenfestes

Leopoldshöhe-Nienhagen (gs). Ein Novum passierte am Pfingstsamstag in der Geschichte des Schützenvereins Nienhagen und Umgebung: Zum ersten Mal schoss eine Frau im wahrsten Sinne des Wortes den Vogel ab und wurde Schützenkönigin. Monika I. (Bökenkamp) holte mit dem 138. Schuss den hölzernen Adler herunter, zum Schützenprinzen wählte sie ihren Gatten Rolf. Bereits mit dem 98. Schuss stand Bernd Beckmann als Adjutant fest und mit dem 112. Treffer erlangte Gerd Baumann die Kronprinzenwürde.
?Das Schießen dauerte in diesem Jahr ganz schön lange?, so die frisch gebackene Regentin im Anschluss an das Königsschießen, ?der Vogel war ganz schön hartnäckig und wollte einfach nicht fallen. Die neue Regentin ist vor zehn Jahren nach Leopoldshöhe gezogen und ist seit dieser Zeit auch sehr erfolgreich in der Damenmannschaft des Vereins tätig. Dem neuen Thron gehören weiter an: Ulrike und Gerd Baumann (Kronprinzenpaar), Renate Koring und Petra Butenuth als Throndamen der Königin sowie Heike Wörmann und Judith Leymann als Ehrendamen.
Der Freitag Abend begann traditionell mit einem gemütlichen Beisammensein, verbunden mit Ehrungen und Beförderungen. Im Mittelpunkt der Huldigungen standen drei Männer: Vorsitzender Rüdiger Fuhrmann und Oberst Heiko Rüter zeichneten Egon Schmidtke als Ehrenvorsitzenden und Horst Middeldorf als Ehrenoberst aus. Für seine besonderen Verdienste um den Verein erhielt Herbert Geisler den Verdienstorden des Schützenvereins Nienhagen. Ein Diskoabend mit DJ Willi Butz und Karaoke der Jugend rundete Tag 1 des Pfingstschützenfestes ab.
Bei herrlichem Schützenfestwetter fand am Pfingstsamstag das Königsschießen statt, aus dem die amtierende Königin Monika I. als neue Regentin hervor ging. Emotionen kamen hoch, als der scheidende Thron ?Amt und Würde? an die Nachfolger übergeben mussten: Die Exregenten Robin I. (Grote) und seine Königin Nicole I. (Antonowitsch) sowie der scheidende Thron konnten sich bei der Amtsübergabe die ein oder andere Träne nicht verkneifen. Vorsitzender Rüdiger Fuhrmann und Oberst Heiko Rüter bescheinigten dem jungen Thron eine ?tolle Amtszeit?. Zu flotten Rhythmen der Showband ?Skyline? wurde am Tag 2 des traditionellen Pfingstschützenfestes bis in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert. Highlight an Tag 3 des Schützenfestes war der große Umzug mit den Gastvereinen aus Heepen, Dalbke und Schötmar sowie der musikalischen Untermalung des Spielmannszuges Oldinghausen/ Dornberg und dem Brackweder Stadtorchester. Zum Tanz spielten abends wieder die ?Skyliner? auf, am Pfingstmontag endete das traditionelle Pfingstschützenfest mit dem Pfingstgottesdienst und anschließendem Frühschoppen.
Beförderungen und Ehrungen: Daniela Beckmann, Uwe Gregor, Christine Tölke (Gefreiter). Zum Stabsunteroffizier wurden Nicole, Iris und Jörg Antonowitsch, Christiane Beckmann, Rolf Bökenkamp, Rita und Dietrich Buhl, Günter Friedhof, Sascha Fuhrmann, Robin Grote, Andre Hechler, Stefan Holz, Irmgard Kelle, Marion Kley, Marion Knüppel, Mike Koring, Manuela Kunze, Hans-Joachim Niehage, Brigitte Schmidtke befördert. Den Dienstgrad eines Oberfeldwebels tragen ab sofort Martin Bossert, Klaus Bäcker, Bernd und Frank Beckmann, Heinz-Erich Ditt, Cornelia Fuhrmann, Christel Kollmeier, Frank Koring, Heike und Hermann Kronshage, Maik Leiche, Ingrid Menzel, Hannelore Pfeiffer, Ralf Schulz-Henze, Fritz Wächter, Herbert Wittland und Karen Zurheide. Hauptfeldwebel wurden Elvira, Horst und Arnold Baumgart, Andreas Ernst, Klaus Fuhrmann, Werner Krone, Helga und Bernd Mey, Jürgen Niehage, Irma Niekamp, Andreas Pichler, Christel Prante, Dietmar Schmidtke und Ernst Schrader. Zum Leutnant wurden Holger Geisler und Elke Jorczik befördert. Der Zapforden wurde Frank Koring verliehen. Für seine besonderen Verdienste wurde Herbert Geisler der Verdienstorden des Schützenvereins Nienhagen verliehen. Ex-Vorsitzender Egon Schmidtke wurde die Mitgliedschaft eines Ehrenvorsitzenden übertragen und Horst Middeldorf wurde Ehrenoberst.
Fotos: Schröder (red)


Foto 1: Heiko Rüter, Heike Wörmann, Gerd Baumann, Ulrike Baumann, Andreas Ernst (Fahnenträger), Rolf Bökenkamp, Rolf Kelle (Fahnenträger), Monika I. Bökenkamp, Renate Koring, Frank Niekamp (Fahnenträger), Petra Butenuth, Bernd Beckmann, Rüdiger Fuhrmann.

Foto 2: Eine Besondere Ehrung: Egon Schmidtke (2.v.r.) wurde Ehrenvorsitzender, sein Vereinskamerad Horst Middeldorf darf sich Ehrenoberst nennen. Links Vorsitzender Rüdiger Fuhrmann, rechts Oberst Heiko Rüter.

Foto 3: Zahlreiche Schützenschwestern und -brüder wurden am Freitag Abend geehrt beziehungsweise befördert.

Foto 4: Der scheidende ?junge? Thron bekam vom Vorstand und den Schützen des Schützenvereins Nienhagen eine ?tolle Amtszeit? bescheinigt.

Foto 5: Ex-Königin Nicole Antonowitsch, hier noch in Amt und Würden, heftet Presseoffizier Herbert Geisler den Verdienstorden an.




eingetragen: 11.05.2008 - 11:54 Uhr



© 2020 leolino.de
Alle Artikel ohne Gewähr. Die Betreiber der Website leolino.de übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der Artikel. Die Inhalte müssen nicht die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.