Oerlinghausen

WTB- Sprintmeisterschaften im Hallenbad Ibbenbühren
Nikolas Hunke wurde Tagesbester der Männer

Am Samstag, den 24.September 2005 fanden im Hallenbad Ibbenbühren die Sprintmeisterschaften des WTB 2005 statt.
Mit 13 Schwimmern und Schwimmerinnen ging der TuS Helpup als einziger lippischer Verein an den Start.
Helpup stellt 7 Westfalenmeister und 7 Vize-Meister
Die erfolgreichsten Schwimmer:
Mit der höchsten Punktzahl wurde Nikolas Hunke bester männlicher Teilnehmer. Nikolas ging viermal an den Start, und schwamm in zwei Staffeln mit.
Linda Voß (Jg.87) wurde dreimal WTB-Meisterin über 50 m Rücken, 50 m Brust und 50 m Freistil.
Amelie Mrongowius (Jg.90) wurde ebenfalls dreimal Westfalenmeisterin über 50 m Brust, 50 m Schmetterling und 50 m Freistil.
Vizemeister wurden:
Jan Harbig (Jg.96) über 50 m Rücken, und dritter auf 50 m Freistil. Mareike Jagnow (Jg.92) über 50 m Rücken und 50 m Brust. Max Tannhauer ( Jg.90) wurde gleich viermal Vize-Meister über 50 m Rücken, Schmetterling, Brust und Freistil.
Den dritten Platz belegten:
Annika Deppe ( Jg. 91) über 50 m Brust. Julia Mrongowius (Jg. 92) über50 m Brust.
Maren Meyer, (Jg.94) Caroline Wulfmeier (Jg.93) Tobias Treuherz (Jg. 89) Fabian Held (Jg. 93) und Marcel Jagnow ( Jg.89) lagen mit ihren Plätzen im guten Mittelfeld (red)

Foto 1: Die Mannschaft feuert ihre Schwimmer an



Diesen Artikel versendenDiesen Artikel ausdrucken


eingetragen: 29.09.2005 - 22:36 Uhr





Frank Suerig


leolino.de-miniweb